SAP MII : JAVA

von Sebastian Holzschuh

Gerade im Bereich mobiler Applikationen stellt sich die Frage, welche Komponenten für eine GUI Nutzung wirklich notwendig sind. Zur Optimierung von Ladezeit und Kompatibilität für mobile Endgeräte ist somit die Frage zu stellen, auf welche Komponenten man verzichten kann und welche zwingend notwendig sind, um Funktionalität mit SAP MII herstellen zu können.

Die Verwendung von JAVA Applets zur Darstellung und als Kommunikationsschnittstelle ist bei vielen SAP MII Applikationen der Hauptbestandteil darstellender oder analysierender Applikationen. Doch kann man auch ohne JAVA entsprechende Funktionalität entwickeln?

Bei der "normalen" Nutzung der SAP MII Funktionalität dienen die

Applets zum einen als Visualisierungskomponenten und zum anderen als Kommunikationsschnittstelle zur SAP MII Logik und somit den Datenquellen, wie im nachfolgenden Bild zu sehen ist:

SAP MII - Nutzung von JAVA Applets

Ist man nicht zwangsweise auf die Visualisierung durch die Applets angewiesen (z.B. weil gerenderte Chart-Darstellungen oder Grafiken ersatzweise möglich sind), kann durch einen einfachen Trick die Verwendung der JAVA Applets umgangen werden, indem der Runner Service von SAP MII zur Kommunikation verwendet werden kann. Über den Runner können BLS Services verwendet werden, welche beispielsweise Visualisierungskomponenten (Charts) rendern können.

SAP MII - Nutzung des Runner Service

Durch http-Aufrufe kann der Runner-Service Illuminator-XML Daten an die GUI transferieren. Diese müssen nun lediglich entsprechend verarbeitet werden.