Das allvisual Service Toolkit für SAP MII ermöglicht die on-Premise Dokumentation von SAP MII Projekten und beinhaltet spannende analytische Funktionen zur Verbesserung der Projektqualität und Entwicklungs-Performance.

Komplexe SAP MII Business Transaktionen sind bereits während der Entwicklungsphase eine Herausforderung, wenn es darum geht, verteilte Parameterverarbeitung anzupassen oder Informationen zwischen verschiedenen, am Projekt arbeitenden Entwicklern zu verteilen bzw. diese zu synchronisieren. Auf der einen Seite muss immer Zugriff auf die SAP MII Workbench gewährleistet sein, auf der anderen kann die Suche nach spezifischen Inhalten innerhalb einer Transaktion sehr aufwändig sein.

SAP MII Business Logic Transaction (example)

Nach dem Abschluss eines Projektes besteht die nächste Herausforderung darin, eine geeignete Form der Dokumentation zu finden. Zumeist werden diese Dokumentationen als PDF oder Worddokument zur Verfügung gestellt. Diese Variante ist zwar weit verbreitet, doch jeder Entwickler dokumentiert auf seine Weise. Eine einheitliche oder effektive Form der Dokumentation ist somit nicht gegeben. Hierzu hat allvisual die SAP MII Webdokumentation entwickelt und diese im Q1 2019 veröffentlicht (siehe Releaseartikel).

Service Toolkit für SAP MII

Das Service Toolkit setzt auf dem Mehrwert des Dokumentations Tools auf und integriert dieses in die on-Premise Lösung. Neben den bereits bekannten Funktionen der Webdokumentation wurde das Service Toolkit um die nachfolgenden Dokumentationsfunktionen erweitert:

  • Globale Suchfunktion über alle Transaktionen, Queries und Webkomponenten
  • Suche auf Dateiebene
  • Analyse von Transaktions- und Abfrageparametern zur Erkennung möglicher Probleme in den Projekten
  • Analyse von ungenutzten lokalen und Transaktionsparametern
allvisual Service Toolkit - Search Function

Zusätzlich zu den Erweiterungen der Webdokumentation ermöglicht das allvisual Service Toolkit für SAP MII

  • die Automatisierte Einrichtung durch den integrierten Setup Wizard
  • das Konfigurieren eigener Dokumentationsstilelemente
  • das direkte Verbinden der Applikation mit den eigenen SAP MII Servern
  • das Verwalten und Nutzen mehrerer SAP MII Server als Quelle
  • den Einzel- und Mehrfachdownload von Projekten zur Erstellung zusammengefasster Dokumentationen
  • die direkte Konvertierung von SAP MII Objekten wie Transaktionen und Abfragen
  • das Anzeigen der Dokumentationshistorie zum direkten Aufruf bereits vorhandener Dokumentationen
allvisual Service Toolkit - User Interface

Benutzer- / Lizenzverwaltung

Die Benutzer- / Lizenzverwaltung erfolgt weiterhin über die ursprüngliche allvisual SaaS Umgebung. Hier können neben dem Lizenz-Benutzer nun auch Unterbenutzer angelegt werden, die ebenfalls das Service Toolkit verwenden dürfen. Dies ermöglicht die verteilte Nutzung des Service Toolkits innerhalb des kompletten Projekt- oder Support Teams.

Zusätzliche Informationen zum allvisual Service Toolkit für SAP MII finden sie auf der Produktseite unter https://servicetoolkit.xmii.de.